Startseite > Karibik > Puerto Rico

Puerto Rico

Puerto Rico im Überblick

 

Puerto Rico ist ein Freistaat und ist bekannt als US-amerikanisches Außengebiet. Der Inselstaat ist asoziiert mit den USA und setzt sich zusammen aus der Haupt-Insel Puerto Rico selbst, und einigen kleineren vorgelagerten Inseln. Zudem zählt das Land zu den so genannten Großen Antillen.

 

Puerto Rico Puerto Rico

 

Die Hauptstadt Puerto Ricos ist San Juan. Die Einwohner der Insel werden Puerto-Ricaner genannt. Die Insel gehört zwar zu den USA, doch lediglich 10 Prozent der insgesamt knapp 4 Millionen Einwohner sehen sich als Amerikaner. Die offizielle Landessprache ist Englisch.

Aber die überwiegend spanisch sprechenden Latinos sprechen Englisch – wenn überhaupt – nur als Zweitsprache. Der überwiegende Teil der Puerto-Ricaner, etwa 80%,  ist zudem katholisch, was natürlich auch wieder an den Latinos liegt.

 

Puerto Ricos Klima und Vegetation

 

Der Inselstaat besteht zu 60 Prozent aus bergigem Terrain, jedoch gibt es auch Gegenden mit Regenwald, Stränden und auch Wüsten.

Auf der Insel herrscht ein tropisches Klima, Höchsttemperaturen liegen im Sommer bei 30 Grad, in den Wintermonaten von Dezember bis März geht das Quecksilber schon mal in Richtung auf die 20 Grad.

Die Durchschnittstemperatur auf das gesamte Jahr gesehen beträgt 28 Grad Celsius.

Gerade im Süden ist es relativ trocken, im Norden und in den Bergen regnet es sich dagegen nicht nur im tropischen Winter öfters ab.

Tropische Stürme und Hurrikans sind in diesem Gebiet schon fast der Normalfall von Juni bis November. Daher ist zu raten, gerade in diesem Zeitraum entweder gleich auf einen Besuch zu verzichten, oder eben aufmerksam die Wettervorhersagen zu beachten.

 

Puerto Ricos Sehenswürdigkeiten

 

Puerto Rico ist ein sehr beliebtes Urlaubsziel, unter anderem bei den US-Amerikanern. Diese und andere Reisende besuchen die Inseln von Dezember bis Ende April, um dem schlechteren Wetter in den Staaten und anderen Ländern der Nordhalbkugel zu entkommen, und den sommerlichen Winter in der Karibik zu genießen.

Auf Puerto Rico wird der weltbekannte Bacardi-Rum hergestellt, den Prozess kann man im Rahmen einer Besichtigung der Destillerie in Cataño live miterleben.

Überall auf der Insel sind zudem noch Einflüsse der spanischen Eroberer sichtbar. Dies kann besonders schön in Old San Juan besichtigt werden. Dies ist ein Viertel der Stadt San Juan, auf einer vorgelagerten Halbinsel zu finden mit super netten Häusern im Kolonialstil. Die Ortschaft ist heute eine beliebte Haltestelle für die großen Karibik-Kreuzfahrschiffe.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Festungen El Morro und San Christobal. Diese Festungen sind zugehörig zum San Juan National Historic Site, wo man ach einen tollen Park besuchen kann.

Ebenso sehenswert ist La Forteleza. Das ist eine Festung aus vergangener Zeit. Ist man schon mal in Puerto Rico, sollte auch noch der heutige Gouverneurspalast besichtigt werden, der ungefähr um das Jahr 1540 herum erbaut wurde.

Die unzähligen Wassersportmöglichkeiten auf Puerto Rico fangen an bei Sportfischen, Hochseefischen und gehen über Schnorcheln und Tauchen bis zu trendigen Sportarten wie Surfen oder auch das Kiten.

Hier geht es noch zur Landkarte Puerto Ricos