Auf der Landkarte von Mexiko oder auch gerne Mexico geschrieben, zeigt sich das Land in Nordamerika als ein Stiefel, der an Italien erinnert. Es befindet sich überwiegend in Nordamerika und ist unter anderem bekannt durch seine Gauchos, Tacos und Tequilla. Im Süden des Landes ist quasi das Tor zu Zentral- und Mittelamerika und das Klima schon eher tropisch.

 

Die mexikanische Landkarte

 

Mexikos Lage

Lage Mexikos in Mittelamerika, Quelle: CIA Factbook

Aber nun zu den geographischen Eindrücken des Landes. Auf der Mexiko-Karte kann man im Norden mehrere Gebirgszüge ausmachen, die dort die Landschaft prägen.

Die Sierra Madre Gebirge Mexikos sind auf der unten befindlichen interaktiven Landkarte Mexikos gut zu erkennen, tief in den Süden hinein reichen zudem die Vulkanformationen der Sierra Nevada.

Dort findet man die höchsten Berge Mexikos, etwa den wegen seines lustigen Namens sehr bekannten 5.462 Meter hohen Popocatepetl.

Die höchste Erhebung Mexikos ist der Citlatepetl mit 6.636 Metern Höhe über dem Meeresspiegel.

Die Hauptstadt Mexico City und weitere Millionenstädte finden sich in den Tälern dieser Berggiganten. Mexiko Stadt ist gleichzeitig die größte Stadt des Landes mit über 20 Mio. Einwohnern.

Vergleicht man das Land mit den Ausmaßen Deutschlands fällt auf, dass Mexiko etwa sechs Mal so groß ist wie die Bundesrepublik. Bei etwa 120 Mio. Einwohnern ist die Bevölkerungsdichte natürlich deutlich geringer als in Deutschland.

 

Die Nachbarn Mexikos

 

Karte Mexikos

Mexiko Landkarte, Quelle: CIA Factbook

Wenn man im Norden auf der Karte Mexikos den Nachbarn USA sieht, wird man an die Probleme der illegalen Einwanderer erinnert. Zudem wird hier gerne und fleissig geschmuggelt und das nicht nur mit zollpflichtigen Genußwaren.

Zum einen ist es ein Schnittpunkt der Südamerika mit Nordamerika verbindet und daher auch viele Drogen von Süd nach Nord wandern. Zum anderen werden viele Waffen, die zum Teil in den USA noch frei zu erhalten sind, nach Mexiko gebracht.

Dort ist unter anderem auch das mexikanische Drogenkartell einer der wichtigsten Abnehmer für Schusswaffen. Im Süden grenzen die Mexikaner an Guatemala und das kleine Land Belize.

 

Interaktive Landkarte Mexikos

 

In dieser Karte von Mexiko kann mit der gedrückten linken Maustaste der einsehbare Bereich verschoben werden. Mit den Pfeiltasten im linken oberen Bereich kann die mexikanische Karte in die jeweils gewünschte Richtung erweitert werden.

Auf der linken Fieber-Leiste kann zudem die Ansicht verkleinert oder vergrößert werden. Diese Landkarte von Mexiko kann zudem im normalen Strassenkarten-Modus, als auch im Satelliten- und Hybird-Modus eine gute Figur machen.

Und so kann man wenn man denn will, die Mexiko Landkarte auch verkleinern und sich mal die ganze Welt “von oben” ansehen. Wie wenn man selbst im Weltall steht und von dort herunter sieht, so wie die Raumfahrer und Kosmonauten unseren Planeten sehen können. Die Strassenkarten-Ansicht hilft, um eine Reiseroute zu planen, etwa mit einem Mietwagen, Motorrad oer Camper.