Indiana liegt im mittleren Osten der USA und hat im Norden den Bundesstaat Michigan als Nachbar, im Osten befindet sich Ohio, im Süden Kentucky und im Westen Illinois.

Die etwa  6,5 Millonen Einwohner von Illinois leben auf einer Fläche von gut 94.000 km². 86 % sind Weiße, 9% Schwarze, 5% Latinos und 1% Asiaten, die eher verteilt in kleineren Städten des Landes leben.

Indianer finden sich heutzutage kaum noch im Bundesstaat, der nach dem Volk der Indianer benannt wurde. In der größten und zugleich Hauptstadt Indianapolis leben circa 830.000 Einwohner.

 

Der US-Bundesstaat Indiana

 

Die Flagge Indianas

Die Flagge des US-Bundesstaats Indiana

 

Da Indiana als 19. Bundesstaat den Vereinigten Staaten beigetreten ist, finden sich 19 gelbe Sterne in der Flagge, die Fackel steht für den Freiheitssinn. Man ist also trotz einer Bindung in den Vereinigten Staaten ein freies Land.

 

Die größten Städte

 

Die Einwohnerzahlen der größten Städte Indianas stammen aus dem Jahr 2010 und sind gerundet.

  • Indianapolis 830.000
  • Fort Wayne 254.000
  • Evansville 117.000
  • South Bend 101.000
  • Hammond 81.000
  • Bloomington 80.000
  • Gary 80.000
  • Carmel 79.000
  • Fishers 77.000
  • Muncie 70.000

 

Klima und Wetterinfos

 

Das Klima und Wetter in Indiana ist kontinental geprägt. Mit warmen Sommer- und kalten Wintermonaten. Die Temperaturen steigen bis auf etwa 30 Grad im Sommer und fallen auf -10 Grad im Winter, wobei der Süden etwas gemäßigter ist.

Im ganzen Land regnet es gerne, ähnlich wie in Mitteleuropa zählen dabei Frühjahr und Herbst zu den regenreicheren Perioden. Urlaubern und Reisenden in Indiana ist wohl die Zeit zwischen Mai und Oktober als beste Reisezeit zu empfehlen, wie in Europa ist es in Indiana dann sehr schön und nicht zu kalt für einen Besuch.

 

Sehenswürdigkeiten Indianas

 

Indianapolis

Indianapolis

Indianas Hauptstadt

Die Hauptstadt Indianas ist bekannt durch das dort alle Jahre stattfindende Autorennen, das Indy 500.

Dabei steht Indy für Indianapolis und 500 für die 500 Meilen, die auf dem Kurs zu absolvieren sind.

Tickets für dieses Spektakel gibt es bereits ab 10 US-$ für die Trainingstage, an Renntagen muss man mit 40 US-$ pro Eintrittskarte rechnen.

Aber es lohnt sich, die Stimmung dort ist einfach fantastisch und das Bier fließt in Strömen.

Wer außerhalb der wilden Renntage die Strecke besucht, der sollte sich das Indy-Museum ansehen, in dem die Geschichte der Strecke und ihrer spannenden Rennen erklärt wird, auch sind dort viele alte Rennautos zu bestaunen, das begeistert nicht nur Technik-Freaks. Der Eintritt ist mit 5 US-$ pro Erwachsenem auch erschwinglich.

Im Indianapolis Museum of Art findet man neben Bildern, Skulpturen und Kunst von us-amerikanischen Künstlern auch ansprechende Ausstellungstücke aus Asien, Afrika, Ozeanien und Europa.

Textile Kunstwerke bilden eine interessante Abwechslung, Seidenarbeiten aus China und schöne gewebte Fundstücke geben dem Museum einen besonderen Touch.

Falls man mit Kindern ein Museum besuchen will, sollte man das Children´s Museum Indianapolis ins Auge ziehen. Das von 10-17 Uhr geöffnete sehr interessante und kindgerecht aufgebaute Museum bietet je nach Jahreszeit verschiedene Highligths.

Immer verfügbar ist der Dinosurierpark und das Sci Fi Zentrum, in dem die Kinderaugen sicher zum Leuchten gebracht werden und ein kurzweiliger Tag mit den Kleinen ist gewiss.

Fort Wayne

Fort Wayne ist sowohl der Name eines alten Forts, als auch der zweitgrößten Stadt in Indiana, mit etwas mehr als 250.000 Einwohnern, die eine Städtepartnerschaft mit Gera in Deutschland verbindet.

Indiana Dunes

Die Dünen von Indiana findet man am Lake Michigan, dem Michigansee, an dem auch blaue Schmetterlinge zu finden sind. Am See ist eine Wandertour sehr zu empfehlen, man kann dort einige interessante Entdeckungen machen.

Zudem gibt es gute Radwege, die es zu erforschen gilt. Die Indiana Dunes sind ganzjährig geöffnet und bieten dem Naturliebhaber Kurzweil und Erholung.

 

Die interaktive Landkarte Indianas

 

Auf der Indiana-Karte geht es vom markierten Fleck, der Hauptstadt Indianapolis, ins ganze Land. Mit der Maus können Sie sich die Landschaft aus dem Satellitenbild ansehen. Auch ist eine Strassenkartenansicht von Indiana integriert, die Ihnen beim Planene Ihrer Reisse durch den US-Staat helfen kann.