Guadeloupe in der Karibik

 

Guadeloupe ist ein Überseedepartment und gehört zu Frankreich. Insgesamt setzt sich Guadeloupe aus neun Inseln zusammen und ist komplett in Frankreich integriert. Damit gehört die Insel auch zur EU, die Landessprache ist Französisch und die Landeswährung ist der Euro.

 

Gouadelupe in der Karibik

 

Teilweise ist auch zu hören, dass Guadeloupe zusammen mit Martinique die „Französischen Antillen“ bildet. Acht der neun Inseln sind auch bewohnt und 39 Prozent der Landesfläche besteht aus Wäldern. Es leben auf Guadeloupe knapp 450.000 Menschen. 90 Prozent der Bevölkerung sind Schwarze und Mulatten.

Guadeloupe Klima

Aus Sicht des Klimas kann das ganze Jahr über gut Urlaub auf Guadeloupe gemacht werden. Es herrschen das ganze Jahr über Temperaturen zwischen 23 und 31 Grad Celsius. Zudem sorgen Passatwinde für ein angenehmes Klima. Wenn es zu tropischen Regenfällen kommt, so sind diese meist nach ein paar Minuten wieder vorüber.

Guadeloupe Sehenswürdigkeiten

Sandstrand-Guadeloupe

Feinster Sandstrand auf Guadeloupe

Auch auf Guadeloupe gibt es für Touristen einige sehenswerte Dinge.

Für Menschen, die sich für Bauwerke und Architektur interessieren, bietet die Stadt Pointe-a-Pitre eine gute Basis. Hier gibt es einige Prachtbauten wie beispielsweise den „Place de la Victore“.

Aus kultureller Sicht ist das Museum Schölcher interessant. Dies ist auch zugleich Gedenkstätte für Victor Schölcher. Dieser hatte sich zu früherer Zeit sehr für die Befreiung von Sklaven eingesetzt. Auch gibt es noch das Museum „St. John’s Perse“ zu erkunden.

Wie auf fast allen Karibikinseln ist auch auf Guadeloupe das Ausflugsangebot auf dem Wasser schier unbegrenzt, jeden Tag kann man eine andere der Inseln anfahren, eine eigene Yacht mieten, aber auch eine Unmenge von Sportarten ausüben. Hier gibt es neben den üblichen bekannten Wassersportarten wie Wasserski, Scuba Diving oder Riffsnorkeling auch von November bis Juni beste Voraussetzungen für das Kite Surfing.

Zudem besitzt Guadeloupe einen von Robert Trent Jones im Jahr 1970 entworfenen 18-Loch Golfplatz. Der in der Avenue de Europe in Saint Francois gelegene Golfkurs ist ein Standard Par 72 Platz mit max. 5.990Metern an Spiellänge für den Pro, die Damen können auf 4.730 Metern Golfplatz ihr Können ausspielen. Der mit allen Schikanen ausgestattete Golfclub in Guadeloupe ist für knapp 40 Euro Greenfee werktags, als auch am Wochenende bespielbar.

Für Naturliebhaber gibt es den „Parc National de la Guadeloupe“ auf der Insel Basse-Terre. Hier kann außerdem sehr gut gewandert werden. Aufgrund des bestens ausgebauten Netzes an Wegen sind die Wanderungen in dem Gebiet auch sehr abwechslungsreich. Zudem kann man die Insel toll auf dem Rücken eines Pferdes kennenlernen, Reitschulen als auch gemeinsame Ausritte werden lokal preiswert angeboten.