Mit dem Arbeitsvisum nach Kanada

Job Visa Kanada Worker W-1 Beispiel @America.de

Bild: Arbeitsvisa Canada


Facharbeitern und Akademikern kann die Daueraufenthaltserlaubnis für Kanada, basierend auf deren Ausbildung, Arbeitserfahrung, den Englisch- und/oder Französisch-Kenntnissen, erteilt werden. Mithilfe vielfach bewährter Kriterien, die ihnen helfen, wirtschaftlich in Kanada Fuß zu fassen, wird die Auswahl bestimmt.

Wenn man sich noch nicht sicher ist, ob man wirklich nach Kanada zum Arbeiten gehen will, kann man vorab einen Test auf Englisch durchführen, der einem schon mal einen guten Anhaltspunkt geben kann, was einen erwartet und wie man dort in etwa eingeschätzt wird.
Ein kurzer Test des online auszufüllenden Bewerbungsformulars ergab folgende Einschätzungen:

Arbeitsvisum als peruanischer Webmaster ohne Jobzusage in Kanada

Zum Test haben wir einen 30-jährigen peruanischen Webmaster angenommen.

In Peru verdient unser Webmaster nur ein paar Soles, bisher sah er keine Möglichkeit, aus Peru fort zu kommen. Ein Plakat auf Englisch in der Hauptstadt Lima hat ihn darauf aufmerksam gemacht, dass man durchaus als Fachmann in Kanada arbeiten kann.  Er will nun seine Arbeit als Webmaster in Kanada anbieten und sich vorab informieren. Seine persönlichen Vorraussetzungen sind nicht schlecht, er ist noch solo und seine Englischkenntnisse sind dank viel Studium und einigen Chats mit Frauen aus den USA relativ gut, er hat keine Verwandten in Kanada. Er hat noch kein Stellenangebot einer kanadischen Firma in der Hand, und will aber als Webmaster in Ontario arbeiten.

Ergebnis: Not eligible to immigrate under a federal program

Als deutscher Webmaster ohne Jobzusage in Kanada arbeiten

Ok, nun ein weiterer Versuch mit einem deutschen Webmaster. Er ist 30 Jahre jung und ist bereits in Kanada zum zweiten Mal auf Urlaub gewesen, es hat ihn super gefallen und er kann sich vorstellen, in Zukunft in Kanada seine Brötchen zu verdienen. Er hat keine Verwandten in Kanada, kann aber sehr gut Englisch. Er hat kein Stellenangebot einer kanadischen Firma in der Hand, will aber als Webmaster in Ontario arbeiten, da ihm das Land und die Leute gefallen. Er hat 20.000 Euro auf der Seiten, um auch mal eine Zeit lang ohne Job auszukommen.

Ergebnis: Not eligible to immigrate under a federal program

Er könnte aber zum Beispiel in einem Urlaub Kontakte zu einer kanadischen Firma knüpfen, um dort eventuell ein Jobangebot zu bekommen. Man muss aber auch verstehen, dass Webmaster aus Kanada bevorzugt werden, als Fremde aus einem anderen Land.

Als türkischer Webmaster mit Jobangebot in Kanada arbeiten

Nun ein türkischer Webmaster, der 27 Jahre jung ist und ein Jobangebot in Kanada vorliegen hat. Durch Zufall lernte er auf einer Party in München den Freund seines Bruders, Chef einer Computerfirma in Ontario, kennen. Dieser war sehr angetan von seinem in Deutschland aufgebauten Wissensstand und seinem Auftreten, und fand seine Gehaltsvorstellungen im unteren fünfstelligen Bereich für so preiswert, daß er ihm anbot, er könne doch für die Computerfirma  in Ontario arbeiten.

Nun kommt man bei dem Test dank des Jobangebots schon einen Schritt weiter. Es wird nun abgefragt, wie lange der Vertrag mit der Firma läuft, wie lange man bereits seine Tätigkeit ausgeübt hat, und welchen Abschluß man vorweisen kann. Eine Selbsteinschätzung zur Sprachkenntnis in der ersten offiziellen Sprache Kanadas (also Englisch) und in der zweiten offiziellen Sprache Kanadas (Französisch) ist abzugeben. Hier kann nur Englisch mit gut ausgefüllt werden. Französisch ist nicht so sein Ding.

Des weiteren werden die Voraussetzungen der Arbeitsstelle abgefragt, und ob man eine definitive Zusage der Firma hat, in der man arbeiten will. Weitere Fragen betreffen den Partner oder die Partnerin, dessen oder deren Berufserfahrung, ob man Verwandte in Kanada aufweisen kann, und ob man in Kanada bereits mal gearbeitet oder studiert hat.

Ergebnis:

Federal Skilled Workers

  • Based on your answers, you may be eligible to come to Canada as a Federal Skilled Worker.
  • Length of stay: Permanent

Temporary Foreign Workers

  • Based on your answers, you may be eligible to come to Canada as a Temporary Foreign Worker.
  • Length of stay: Temporary

Es stimmt also, was man anderenorts lesen kann, dass eine Einladung eines Arbeitgebers vorhanden sein muss, außerdem darf die Stelle nicht durch einen Kanadier besetzt werden können. Spezielle Kenntnisse in einem Fachbereich können diese Lücke öffnen.

Nun geht es weiter auf eine Seite, auf der die durchschnittliche Dauer zur Erstellung einer Arbeitserlaubnis angezeigt wird. Dies ist auch mit abhängig vom Land, in dem das Visa-Büro sitzt. Der Türke lebt zwar auch in Deutschland, hat aber sein Visa-Office in Ankara. Dort dauerte es 2010 durchschnittlich 19 Monate, bis der Arbeitsvisa-Antrag durch war.

Das deutsche Office in Berlin kam in dem Zeitraum auf etwa 20 Monate. In Lima in Peru sind es ebenfalls um die 19 Monate Wartezeit. Am schnellsten ging es 2010 in Havanna, Kuba mit “nur” 13 Monaten. Wandte man sich in Warschau, Polen an das Visa-Büro, musste man im Schnitt mit 32 Monaten Wartezeit rechnen.

Tipp: Wenn man dann einmal registriert ist, kann man seinen individuellen Stand auch per Internet verfolgen, die Datenbank wird wöchentlich, meist am Dienstag, refresht.

Falls jemand in die Provinz Quebec per Arbeitsvisa einreisen will, sei darauf hingewiesen, dass die Provinz wieder eigene Verfahren hat, um die Auswahl der Einwanderer zu optimieren.