Die mittelamerikanischen Staaten

Mittelamerika umfasst die Staaten südlich von Mexiko bis hin zum südamerikanischen Subkontinent, als auch die Inseln der Karibik, die Westindischen Inseln. In Zentralamerika finden sich die Länder, welche in der Landbrücke zwischen Nord- und Südamerika liegen. Im Norden reicht diese geologisch und geographisch bis zum Isthmus von Tehuantepec in Mexiko, im Süden je nach Definition bis zum Isthmus von Darién bzw. bis zur Atratosenke an der Grenze zwischen dem zentralamerikanischen Panama und Kolumbien, das sich auf dem südamerikanischen Kontinent befindet.
Landschaft in Mittelamerika im Reisefuehrer @America.de
Geographisch ist Mittelamerika eine Großregion Nordamerikas, in historischer Hinsicht kann es jedoch als eigenständiger Kulturraum betrachtet werden. Häufig wird zudem auch ganz Mexiko – wegen seiner kultur- und sprachgeschichtlichen Zugehörigkeit zu Lateinamerika – zu Mittelamerika gezählt.
Die Besiedelung Mittelamerikas fand etwa 10.000 v. Chr. statt. Die ersten Hochkulturen entwickelten die Maya, später die Azteken, die jahrhundertelang Mittelamerika prägten. Nach der Entdeckung Amerikas folgte die europäische Unterwerfung der ansässigen Völker. Am Festland herrschten die Conquistadoren – in der Karibik die Piraten. Nach dem Ende der zentralamerikanischen Konföderation bildeten sich die Staaten, wie wir sie heute kennen.

Sprachenvielfalt

Auf der Landbrücke Zentralamerikas wird neben verschiedenen indigenen Sprachen überwiegend Spanisch gesprochen. Ausnahmen sind das englischsprachige Belize sowie die Ostküste von Nicaragua, die neben den indigenen Völkern Miskito, Mayangna, Rama und Garifuna auch von englischsprachigen Kreolen bewohnt wird. Auch an der Karibikküste von Guatemala, Honduras, Costa Rica und Panama gibt es Gemeinden, in denen hauptsächlich Creole-Englisch, ähnlich dem jamaikanischen Patois, gesprochen wird.
Auf den Inseln der Karibik werden Englisch, Französisch, Spanisch und Niederländisch gesprochen.
Die Bewohner Mittelamerikas stammen von den einheimischen Indianern, den eingewanderten Europäern und afrikanischen Sklaven ab.

Tourismus in Mittelamerika

Belize in Mittelamerika ist im Mittelamerika Reisefuehrer @America.de
In Belize findet sich diese Bootsidylle

Von den Ländern in Zentralamerika war bis vor einigen Jahrzenten nicht all zuviel bekannt in Europa. Das liegt auch mit daran, dass in diesen Ländern der Lebensstandard nicht arg hoch ist und die Landessprache Spanisch nur von einem begrenzten Teil der touristisch interessanten Klientel in Europa gesprochen und verstanden wird.

Der typische Bustourist ist in Mittelamerika genauso willkommen wie etwa in Südamerika. Da die Mehrheit der Einwohner mit einem niedrigen Lebensstandard leben muss, fahren sie oft mit dem Bus und so sind Busverbindungen in den Ländern Mittelamerikas das aprobate Mittel, um preiswert von A nach B zu kommen.

Aber Mittelamerika kann auch durch andere Reize gefallen, die Länder dort sind noch nicht perfektioniert vom Tourismus erschlossen wie viele Destinationen in Europa.

Die Länder in Mittel- und Zentralamerika

Mittelamerika enthält die Länder im Bereich zwischen Nord- und Südamerika und umfasst insgesamt 20 souveräne Staaten und fast genauso viel abhängige Gebiete. Das größte Land der Region ist Nicaragua, die meisten Einwohner hat jedoch Guatemala. Dazu zählen die Länder der Landbrücke zwischen Nord- und Südamerika und die karibischen Inseln. Mexiko und die Karibik werden von den Vereinten Nationen zu Lateinamerika gezählt, die Europäische Union dagegen zählt Mexiko zu Nordamerika, daher finden Sie in unseren Listen und Karten Mexico in Nordamerika.

Liste der souveränen Staaten Mittelamerikas

Land Fläche Einwohner Hauptstadt
Antigua und Barbuda 442 85.600 Saint John’s
Bahamas 13.939 354.000 Nassau
Barbados 431 278.000 Bridgetown
Belize 22.965 328.000 Belmopan
Costa Rica 51.100 4.800.000 San Jose
Dominica 751 72.500 Roseau
Dominikanische Republik 48.700 10.460.000 Santo Domingo
El Salvador 21.041 7.30.000 San Salvador
Grenada 344 108.000 Saint George’s
Guatemala 108.889 14.000.000 Guatemala-Stadt
Haiti 27.750 10.600.000 Port-au-Prince
Honduras 112.188 8.600.000 Tegucigalpa
Jamaika 10.991 2.950.000 Kingston
Kuba 110.861 11.350.000 Havanna
Nicaragua 129.779 5.900.000 Managua
Panama 75.517 3.350.000 Panama-Stadt
Saint Kitts und Nevis 262 50.000 Basseterre
Saint Lucia 616 165.500 Castries
Saint Vincent und die Grenadinen 389 117.200 Kingstown
Trinidad und Tobago 5.128 1.320.000 Port of Spain

Die abhängigen Gebiete

USA: Puerto Rico + Amerikanische Jungferninseln

Frankreich: Martinique + Guadeloupe + Saint-Martin + Saint-Barthélemy + Clipperton-Insel

Großbritannien: Anguilla + Britische Jungferninseln + Kaimaninseln + Montserrat + Turks- und Caicosinseln

Niederlande: Bonaire, Sint Eustatius und Saba + Aruba + Curaçao + Sint Maarten