St. Kitts und Nevis Übersicht

St. Kitts und Nevis ist eine Inselgruppe und ein unabhängiger Staat der Kleinen Antillen. Östlich von Antigua und Barbuda gelegen, leben auf den beiden Inseln, die St. Kitts und Nevis bilden, fast 50.000 Menschen.
Saint Kitts und Nevis
 
Die Hauptstadt des Inselstaates ist Basseterre. St. Kitts hat 3 Vilkane wobei der Mount Liamiuga der höchste Berg mit 1.156 Metern ist. In Nevis erreicht der höchste Berg 985 Meter. Der Grossteil der Bevölkerung sind Schwarze und die Landessprache ist Englisch.

Wetterbedingungen und Klima

Das Klima in St. Kitts und Nevis ist geprägt von einer trockenen Periode, die meist von Januar bis April dauert. Das tropische Klima ist recht heiß, nur durch vom Meer her rührende Winde gekühlt. Die Regenzeit reicht von Mai bis Oktober und kann auch durch schwere Stürme von August bis Oktober begleitet sein.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

In der Stadt Basseterre auf St. Kitts kann man bei ein Stadtrundgang gut kennenlernen. Zwei Kirchen und einige Gebäude aus alter Zeit sind dort zu sehen, einige Cafes laden zum Verweilen und Geniessen einer Kleinigkeit ein und für die Daheimgebliebenen kann man ein Andenken an die Reise erstehen. Das international bekannte Weltkulturerbe Brimstone Hill, muss man unbedingt besuchen, wenn man schon in St. Kitts und Nevis ist. In den Grotten und Felsen sind Zeichnungen der karibischen Ureinwohner zu bestaunen.

Einige Plantagen bieten eine Besichtigung an, man kann dort mehr über die Geschichte des Landes und den Anbau von Pflanzen im tropischen Bereich erfahren, einige haben auch schon Bed und Breakfast im Angebot, sodass man dort gleich auch übernachten kann. Auch eine Bootstour rund um die Inseln kann einem den Inselstaat näher bringen. Die ruhigen und weitläufigen aber auch sehr schönen und gepflegten Strände der beiden Inseln laden auch zum Baden, Volleyball am Strand oder anderen kurzweiligen Beschäftigungen ein.