St. Vincent und die Grenadinen vorgestellt

Ein Inselstaat, der dem Commonwealth of Nations angehört und zudem auch unabhängig ist, ist „St. Vincent und die Grenadinen“. Der Staat wird gebildet aus der Insel St. Vincent und den 32 Inseln der Grenadinen.

Saint-Vincent-und-die-Grenadinen in der Karibik

Kingston ist zugleich Hauptstadt und auch die größte Stadt des Landes. Es leben insgesamt knapp 120 000 Menschen auf den Inseln und davon stammen über 65 Prozent aus Schwarzafrika. Des weiteren bewohnen 19 Prozent Mulatten das Land.

Torpisches Klima

Das Klima auf den Inseln ist tropisch und es gibt keinen Winter, wie er in Deutschland beispielsweise erlebt wird. Temperaturen jenseits von 25 Grad Celsius das ganze Jahr über sind völlig normal. Die wärmsten Monate sind der Juni und der Juli. Allerdings gibt es Passatwinde, die die Temperaturen etwas erträglicher machen. Es wird empfohlen sich über die Regenzeit zu informieren und außerhalb dieser Zeit zu reisen.

Sehenswürdigkeiten

Die prachtvolle Inselwelt um St. Vincent und die Grenadinen bietet auch einige Sehenswürdigkeiten. In St. Vincent ist eine Inselrundfahrt mit einem Kleinbus zu empfehlen. Dabei bekommen Touristen das Fort Charlotte und auch den botanischen Garten zu Gesicht. Zudem wird das Mesopotamia Tal durchfahren.
Start- und Ziel der Rundfahrten ist in der Regel die Hauptstadt Kingston. Auch der Hafen der Stadt ist einen Besuch wert und bildet zudem den Mittelpunkt des Handels im Land. Das Fort Charlotte, das Urlauber im Rahmen der Rundfahrt besichtigen können liegt auf einem 180 Meter hohen Berghang, von wo aus ein toller Ausblick möglich ist.
In Kingston gibt es auch einen der ältesten botanischen Gärten der Welt. An diesem wird ebenfalls Halt gemacht bei einer Inselrundfahrt. Es gibt unter anderem seltene tropische Pflanzen und Bäume und auch Steinmonumente darin zu sehen.
An der St. Mary Kathedrale in Kingstons Stadtmitte können verschiedene Baustile vereint in einem Gebäude betrachtet werden. Des weiteren gibt es in der Hauptstadt noch das Parrot Reserve, hier ist unter anderem der vom Aussterben bedrohte St. Vincent Papagei beheimatet.