Die Landkarte Boliviens beinhaltet sehr unterschiedliche klimatische Zonen. Von den Salzwüsten über den Hochnebelwald bis zum echten Dschungel. Sowie auch die Ausläufer der Anden finden sich in diesem Land, das mit seiner offiziellen Hauptstadt Surce glänzt, die nur etwa 150.000 Einwohner zählt. Sucre gilt als eine der schönsten Städte Südamerikas, also auf jeden Fall einen Besuch wert.

Bolivienkarte

Lage Boliviens in Südamerika, Quelle: CIA Factbook

 

Die bolivianische Landkarte

 

Die Regierung sitzt allerdings in der größten Stadt des Landes: In La Paz, die in einer Höhe von 3.200 bis 4.100 Metern zu finden ist.

Daher ist es ratsam, wenn man aus niedrigeren Regionen nach La Paz kommt, dass man sich einen Tag zur Aklimatisierung gönnt und es erstmal ruhig angehen läßt.

Die Nachbarn Boliviens sind im Norden und Osten Brasilien, im Süden Paraguay und Argentinien.

 

Karte Boliviens

Bolivienkarte

Westlich gelegen sind Ausläufer Chiles und ein Teil vom südlichen Peru.

Bolivien ist neben Paraguay das einzige Binnenland in Südamerika, das keinen direkten Zugriff ans Meer hat.

Es gibt allerdings zum Beispiel ein Abkommen mit dem Nachbarn Peru, dass man den Hafen von Ilo im Süden Perus für die Im- und Exportabwicklung nutzen darf.

Bolivien streitet immer wieder mit seinen Nachbarn um den für deren Exportwirtschaft so wichtigen Zugang zum Pazifik und Atlantik. Auf der Topographischen Lankdarte von Bolivien sieht man schön den Andengürtel, der sich quer durch das Land zieht.

 

Bolivienkarte Topographisch

topographische Karte Boliviens

 

Interaktive Landkarte Boliviens

 

In dieser Landkarte von Bolivien kann mit der gedrückten linken Maustaste der einsehbare Bereich verschoben werden. Mit den Pfeiltasten im linken oberen Bereich kann die Karte Boliviens in die jeweilige Richtung erweitert werden.

Auf der linken Fieber-Leiste kann zudem die Ansicht verkleinert oder vergrößert werden. Diese Bolivien Landkarte kann zudem im normalen Strassenkarten-Modus, als auch im Satelliten- und Hybird-Modus eine gute Figur machen.

Lebte mein Großvater noch, er würde sich sehr freuen über die Möglichkeit, interaktiv auf ein Land zu zoomen. Vor weingen Jahrzehnten noch war dies unvorstellbar, ein Satellitenbild wurde maximal im Fersehen gezeigt. Und heute kann man per Maus und Klick die ganze Welt durchsuchen, ist schon fantastisch, oder?