Die brasilianische Landkarte

 

Eine interaktive Landkarte Brasiliens zeigt das größte Land Südamerikas quasi aus der Sicht eines Satelliten. Viel Grün ist von dort oben zu sehen, das Amazonas-Delta überspannt weite Teile des Binnenlandes in Brasilien. Aber auch Hügel und Berge beherbergt das  größte Land in Südamerika.

Brasilienkarte

Brasiliens Lokation in Südamerika, Quelle: CIA Fact Book

 

Auf der interaktiven Karte weiter unten  ist gut zu erkennen, dass im Süden Brasiliens einige Gebirgsketten liegen, Richtung Atlantik im Westen und Norden fällt das Gelände dann flach ab.

Die am meisten bewohnten Gegenden liegen an der Atlantikküste, wo Millionenstädte wie etwa Rio oder Sao Paulo gewachsen sind.

Aber auch Santos, Porto Alegre, Curitiba und Recife finden sich dort.

Diese interessanten Städte werden jedes Jahr von Millionen von Touristen besucht, besonders Rio de Janeiro ist in der Karnevalszeit jedes Jahr Ziel vieler Karnevalsliebhaber.

Brasilienkarte

Landkarte Brasiliens

Die Stadt ist zudem auch aus den Medien bekannt für den tollen Blick vom 700 Meter hohen Berg Corcovado.

Auf diesem Hügel findet sich zu dem die 30 Meter hohe Christus-Statue.

Ein Besuch dieses Berges ist bei einer Citytour natürlich Pflicht.

Man fährt mit dem Bus an einer sich am Berg entlang windenden Straße an einen Platz, der direkt unterhalb der Statue liegt.

Eine kleine Steigung später ist man auch schon oben und hat einen tollen Blick auf das sich nach fast nach allen Richtungen weit öffnende Rio de Janeiro.

Die Regionen in Brasilien sind weitgefächert und können auf der Landkarte der Departamentos Brasiliens eingesehen werden.

Brasiliens Regionen

Regionen Brasiliens (Quelle:Wikipedia.org)

An der Karibikseite, im Norden Brasiliens gelegen, finden sich Roralma, Para, Amapa, Acre, Amazonas, Rondonia und Tocantis.

Diese Regionen beherrbergaen fast 50% der Fläche des größten landes in Südamerika.

Weite Teile werden hierbei vom Klima der Karibik beeinflusst.

Das Amazonasbecken hat mit seinem Dschungelcharakter hier einen besonderen Reiz, dem immer mehr Touristen verfallen.

Eine Tour in den Amazonas gehört sicher zu einer der abenteuerlichsten Sehenswürdigkeiten unserer modernen Zeit.

Klickt man sich in der Brasilien-Karte weiter Richtung Atlantik, entdeckt man die dort befindlichen und etwa 800km vorgelagerten Inseln.

Die Sankt Peter und Pauls Felsen, als auch die Fernando de Noronha sind hier zu nennen.

Sowie die Inseln Martim Vaz und Trinidade sind im Atlantik zu finden und vulkanischen Ursprungs.

Nachbarn Brasiliens

 

Brasilien grenzt fast an alle Länder Südamerikas. Nur Chile und Ecuador haben keine direkte Berührung mit dem Giganten des amerikanischen Südens. Im Norden grenzt Brasilien an fr. Guayana, Surinam und Guyana.

Im Nordwesten liegt Venezuela und Kolumbien. Im Westen findet sich Peru, Bolivien und Paraguay, als auch ein Teil Argentiniens. Im Süden befindet sich das kleine Uruguay.

Mit den Nachbarn wird wirtschaftlich eng zusammengearbeitet. Rohstoffe werden im- und exportiert als auch Fahrzeuge und andere Wirtschaftsgüter. Etwa der Gol, der von der Firma Volkswagen in Brasilien für Südamerika gebaut wird und kleiner und einfacher ausgestattet ist als sein großer Bruder, der Golf.

 

Die interaktive Landkarte Brasiliens

 

In dieser Karte kann mit der gedrückten linken Maustaste der einsehbare Bereich verschoben werden. Mit den Pfeiltasten im linken oberen Bereich kann die Karte Brasiliens in die jeweilige Richtung erweitert werden.

Auf der linken Fieber-Leiste kann zudem die Ansicht verkleinert oder vergrößert werden. Diese Landkarte kann zudem im normalen Strassenkarten-Modus, als auch im Satelliten- und Hybird-Modus eine gute Figur machen.

Viele Brasilianer wissen gar nicht, wie schön und vielfältig ihr eigenes Land eigentlich ist. Die meisten von ihnen leben in den größeren Städten und kommen vielleicht am Wochenende mal dazu, etwas raus zu fahren. Große Ausflüge machen sie aber eher selten. Von Rio de Janeiro nach Sao Paulo sind es zum Beispiel 450km. Das Land der weiten Strecken, die gut betuchte Brasilianer lieber mit dem Flugzeug als dem Bus zurücklegen.

So richtig den Urwald und die Amazonasgegend erforschen, das überlassen sie lieber den Touristen. Diese kommen in großen Mengen, auch um das Paradies des Regenwalds in Brasiliens zu besuchen. Das Gebiet des Amazonas und seiner Ausläufer ist auf der Landkarte Brasiliens sehr gut zu erkennen und erstreckt sich über weite Teile des Landes.

Der größte Fluß der Welt misst an seiner längsten Stelle 6.448km. Seine Nebenflüsse sind der Rio Negro und der Rio Madera, die auch mit zu den größten Flüssen der Welt gezählt werden können.