Paraguay in Südamerika

Unterwegs im paraguayischen @America.de

Paraguay Reise


Paraguay ist neben Bolivien der einzige Binnenstaat in Südamerika, der weder an den Atlantik, noch an den Pazifik grenzt. Die Nachbarländer sind im Osten Brasilien, im Süden und Westen Argentinien und im Westen und nördlichen Teil Bolivien.
Die Ureinwohner des Landes waren die Guarani und von ihnen kommt auch der angebliche Landesname Paraguay, der soviel bedeuten soll wie „Wasser, das zum Wasser geht“, wenn man hier der Internetbibliothek glauben schenken darf. Eigentlich hört sich das eher an wie “Para agua y”, was im Spanischen dem Regenschirm entsprechen würde. Das Staatsgebiet ist ist für südamerikanische Verhältnisse eher klein.

Paraguay erreicht in etwa eine Fläche von Deutschland und der Schweiz zusammen. Wie in fast allen südamerikanischen Ländern, wird in Paraguay Spanisch gesprochen. Die Hauptstadt des Landes ist Asuncion und bereits 1811 ist das Land unabhängig geworden von Spanien. Paraguay hat etwa 6,5 Millionen Einwohner, inklusive der wachsenden Zahl an europäischen Einwanderern. Das Zahlungsmittel wurde nach den Ureinwohnern benannt und heißt Guarani.

Prima Klima in Paraguay

verschiedene Klimazonen Paraguays im Reisefuehrer @America.de

Paraguay Klima


Das Klima im Land ist eigentlich recht schnell und einfach zu beschreiben. Es kann verglichen werden mit dem, das in Kalifornien herrscht. Im Sommer ist es extrem warm und heiß, und im Winter kann es eben auch schon mal etwas kühler werden. Es ist auch aufgrund der Lage des Landes so, dass in Paraguay beispielsweise Sommer ist, wenn in Deutschland schon Winter herrscht. Drum ist es eines der beliebten Länder für einen längeren Winterurlaub in der Sonne.

Sehenswürdigkeiten Paraguays

Paraguay ist zwar nicht als Top-Ziel Südamerikas aufgrund seiner Sehenswürdigkeiten verschrien, jedoch gibt es trotzdem einiges zu entdecken. Zu den Hauptattraktionen zählen die Iguazu Wasserfälle und auch das weltgrößte Wasser-Kraftwerk Itaipu. Sehr schön ist die Hügelstadt Ciudad del Este, die sich im Dreiländereck zu Brasilien und Argentinien befindet. Hier gibt es schöne Parks wie beispielsweise auch einen chinesischen Garten.

Iguazu Wasserfälle – Der Rausch des Rauschens


Bist Du zum Beispiel in Argentinien im Urlaub und möchtest von dort aus nach Iguazu weiterreisen, kommst Du mit dem Flugzeug wohl am effektivsten zum Ziel. Etwas mehr als 100 Euro kostet der einfache Flug von Jorge Newbery (AEP) nach Iguazu (IGR), da kannste Dir die Busreise (ab 98 US-$) sparen. Ich hatte eine Unterkunft im argentinischen Teil des Dreiländerecks gebucht, das war etwas preiswerter als im brasilianischen Teil. Auf einer Fläche von 2,7 Kilometern kracht die Wucht des Wassers 80 Meter in die Tiefe. Dieses gigantisches Schauspiel von 270 einzelnen Wasserfällen ist Weltkulturerbe der UNESCO und einfach traumhaft. Du stehst auf der Plattform, Du wanderst durch den Park und es gibt nix als Rauschen, Natur, Schmetterlinge und ja leider auch viele Touristen, die mit Dir den Pfad durchwalken. Das Iguazu Video aus der Phoenix Reihe soll Dir einen Einblick zeigen in eine andere Welt, auf der anderen Seite der Erde.

Ciudad del Este

Ciudad del Este ist die zweitgrößte Stadt in Paraguay und liegt am Paraná-Fluss. Etwa 350.00 Menschen leben heute in der Stadt, wo viele libanesische und taiwanesische Einwanderer leben. Der Guaraní International Airport befindet sich in der benachbarten Stadt Minga Guazú. Täglich strömen Touristen aus Brasilien zum Shoppen über die Grenze nach Ciudad del Este. Die Stadt ist Heimat des Club Atlético 3 de Febrero dem das Estadio Antonio Oddone Sarubbi gehört, das für die Copa América als Austragungsort verwendet wurde. Es ist zudem Paraguays drittgrößtes Fußballstadion.

Itaipu Wasserkraftwerk und Staudamm

lightshow in itaipu waterworld @America.de

Itaipu Wasserkraftwerk Lichtshow


Itaipu ist der Name eines Wasserkraftwerkes und der dazugehörigen Itaipu-Staumauer sowie des Itaipu-Stausees am Paraná an der Grenze zwischen Paraguay und Brasilien. Er wurde gemeinsam von Brasilien und Paraguay gebaut und bringt es auf 8000 Meter Länge und ist fast 200 Meter hoch. Auf paraguayischer Seite gibt es ein Besucherzentrum bei Hernandarias nördlich von Ciudad del Este. Es finden Touren bzw. Führungen mit unterschiedlichem Umfang und Schwerpunkt statt. Von paraguayischer Seite aus sind die Besichtigungen kostenlos, auf Brasiliens Seite muss Eintritt entrichtet werden. Freitags und Samstag Abend wird eine von Musik untermalte Lichtschau veranstaltet, bei der die Staumauer mit 519 Scheinwerfern angestrahlt wird. Bis zur Fertigstellung des Drei-Schluchten-Stausees in der Volksrepublik China im Jahr 2006 war Itaipu bezüglich der Leistung das größte Kraftwerk der Erde überhaupt. Aufgrund der hohen Auslastung der Turbinen bleibt Itaipu hinsichtlich der Jahresenergieproduktion auch nach 2006 an erster Stelle.

Schlucht Rio Parana

Beeindruckend ist auch die Schlucht Rio Parana. Hier kann über eine 552 Meter lange Brücke gegangen werden, am anderen Ende angelangt, steht man dann in Brasilien. Nur 15 Minuten entfernt von der Stadt befinden sich die Iguazu Wasserfälle, die zu einem Teil auch in Argentinien und Brasilien liegen.

San Bernardino

San Bernadino ist ein Urlaubsgebiet am Ufer vom Ypacarai See. Hotels, Pensionen, Lokale, ein Badestrand und Wasser- und andere Sportmöglichkeiten werden hier geboten.

Hauptstadt Asuncion

Asuncion, die Hauptstadt Paraguays, bietet ebenso einige attraktive Dinge. Dort gibt es beispielsweise die Estacion Central del Ferrocarril. Das ist der Hauptbahnhof, der bereits 1861 eingeweiht wurde. Ein kleines Museum lädt zum Besuch ein und man erfährt mehr von der Geschichte der Eisenbahn in Paraguay. Sehr imposant ist auch die Cathedral Metropolitans.
Der Grundstein der Kirche wurde im 17. Jahrhundert gelegt. Unter anderem gibt es dort einige sehenswerte Altare und andere kulturhistorisch wertvolle Kostbarkeiten zu entdecken. Auch einen botanischen Garten findet sich in der  Hauptstadt Paraguays, wo es zudem noch drei verschiedene Museen. Eines für Naturgeschichte, eins für Geschichte und ein weiteres, das die indigene Vergangenheit des Landes widerspiegelt.

Die paraguayische Landkarte

Paraguay-karte

Paraguaykarte


Die Landkarte Paraguays zeigt kaum Erhebungen, die größten Teile des Landes sind sehr schön plan gelegen. Der Gran Chaco erstrahlt auf der Karte in flachem Glanz.

Diese Ebene ist teilweise bewaldet und bietet einen sehr fruchtbaren Boden, der sich sehr gut zur landwirtschaftlichen Nutzung eignet. Trotz des teilweise sehr heißen Klimas finden sich immer mehr große Firmen, die im Gran Chaco z.B. Soja anbauen. Naja ihr wisst schon, dieses genmanipulierte Soja, das so toll wächst und Riesengewinne verspricht. Sofern man auch genügend Unkrautvernichter spritzt.

Wie in anderen Ländern Südamerikas kann man den Statistiken dort nicht unbedingt recht viel Glauben schenken. Dabei erinnere ich mich an die Volkszählung, die ich in Argentinien erlebte. Man ging von Haus zu Haus und fragte, wer da denn so lebe. War man grad nicht da, wurden die Angaben des Nachbarn herangezogen oder es wurde auf “manana” verlegt.

Paraguay-in-Suedamerika

Paraguays Lokation in Südamerika, Quelle: CIA Factbook

Gesehen wurden die extra zu dem Zweck von der Regierung angeheuerten Zähler dann aber natürlich nicht mehr. Was man auf der Landkarte Paraguays auch gut sehen kann: die meisten Fläche sind kaum bewohnt.
Die meisten Einwohner finden sich rund um die Hauptstadt Asuncion und an der Grenze nach Brasilien.
Gerade 16 Einwohner pro km² leben hier, zum Vergleich sind es in Deutschland 230 Bewohner pro km², das Zwanzigfache!
 
 

Die interaktive Landkarte Paraguays

In dieser Karte Paraguays kann mit der gedrückten linken Maustaste der einsehbare Bereich verschoben werden. Mit den Pfeiltasten im linken oberen Bereich kann die Landkarte Paraguays in die jeweilige Richtung erweitert werden.

Auf der linken Fieber-Leiste kann zudem die Ansicht verkleinert oder vergrößert werden. Diese Paraguay-Karte kann zudem im normalen Strassenkarten-Modus, als auch im Satelliten- und Hybird-Modus eine gute Figur machen.

Paraguay ist nach wie vor ein beliebtes Land zum Einwandern, gerade auch aus dem deutschsprachigen Bereich lassen sich immer wieder Aussteiger hier nieder. Daher suchen diese auch eine Landkarte von Paraguay, um sich etwas orientieren zu können.