Peru-Reiseführer

Peru Top fünf Sehenswürdigkeiten nach Machu Picchu

Hier finden Sie eine kurze Beschreibung von fünf der meistbesuchten touristischen Ziele in Peru (nach Machu Picchu )

Arequipa und das Colca Tal

Arequipa-Kirche

Die Kirche Arequipas

Arequipa Stadt ist weithin als die “Ciudad Blanca” (weiße Stadt) für seine schönen kolonialen Häuser, Kirchen und Klöster von einem weißen Quader, die einzigartig in der Zone sind, bekannt.

Historisches Zentrum der Stadt Arequipa , die von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurde, ist von einer sehr hübschen Landschaft umgeben.

Besuchen Sie auch das nahgelegene Colca Tal und den Colca Canyon , das Tal der Vulkane, das Naturschutzgebiet Aguada Blanca und die Lagunen von Mejia. Arequipa ist ein ideales Reiseziel für Besucher, die kolonialer Architektur, Wohnkultur und spektakuläre Outdooraktivitäten lieben.

Chiclayo

Chiclayo-Peru

Kirche von Chiclayo

Chiclayo war in der Kolonialzeit ein einfaches Dorf von Indianern und Mestizen auf der Strecke zwischen Lambayeque und Zania.

Es befindet sich im Norden Perus, direkt an der Pazifikküste.

Prä-Inka Funde, wie die letzten spektakulären archäologischen Entdeckungen, etwa El Senior de Sipan in Huaca Rajada , el Senor de Sican in Batan Grande und die Pyramiden von Tucume haben die Stadt und die nähere Gegend als historische Fundstätte von enormer Wichtigkeit bekannt gemacht.

Das Museo de Tumbas Reales de Sipan  und das Sicán National Museum beherbergen eine Sammlung von unschätzbarem Wert, diese schützenswerten Entdeckungen sind für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Chiclayo ist damit Perus zweites Ziel, nach Cusco, in Bezug auf die archäologischen und historischen Funde.

Titicacasee und Puno

Toiticaca

Lago Titicaca – Heimat der Uro

Puno liegt im Andenhochland und befindet sich gleich neben dem Titicacasee, dem höchsten schiffbaren See der Welt. Dieses Land wird bewohnt vom Stamm der Uros. Dieser Stamm lebte vom Fischen und der Agrarwirtschaft, heutzutage ist auch der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle.

Die beiden Inseln  Amantani und Taquile sind hier zu empfehlende Sehenswürdigkeiten, die man wenn man schon mal da ist, unbedingt besuchen sollte.

Puno ist zudem die folkloristische Hauptstadt von Peru. Schöne Landschaften, gepaart mit Kolonial- und Prä-Inka-Architektur bestimmen das Stadtbild, sodass der passionierte Fotograf hier mit vielen neuen Impressionen nach Hause kommt.

Lima

Miraflores-Lima

Aussicht auf den Pazifik in Miraflores, Lima

Die Hauptstadt von Peru heißt Lima und ist eine große Metropole. In der Regel ist sie der erste Anlaufpunkt für Ausländer.

Durch den internationalen Airport Jorge Chavez werden hier die meisten Flüge vom Ausland nach Peru abgehandelt.

Immer wieder wird der Airport Limas als der beste Flughafen in Südamerika ausgezeichnet, vor allem empfiehlt er sich durch den gebotenen Service für den Reisenden.

Lima zeichnet sich durch interessante Kolonialbauten und viele tolle Museen aus, als Weltkulturerbe der UNESCO bietet die Metropole einige Besonderheiten, die es zu erkunden gilt. Vom geographischen Zentrum bis zur Plaza de Armas, dem politischen und kulturellen Zentrum der Stadt finden sich hier für den Besucher nicht nur Souvenirläden. Auch sehr bekannt ist Lima durch seine vielen Casinos, Bars und Restaurants, zudem hat die Küche dort eine reiche kulinarische Tradition .

Nazca und die Nazca-Linien

Vogerl-Nazca

Ein Vogel-Scharrbild in Nazca

Ein einzigartiger und auch unheimlicher Ort in der Welt, so beschreibt man wohl Nazca am besten.

Voller Geheimnis und Mystik finden sich wunderbare Formen der immensen Zahlen und Linien, die spektakuläre Perfektion der riesigen Scharrbilder im Wüstenboden Nazcas.

Laut den Wissenschaftlern sind die Terraglyphen, oder auch Scharrbilder Arbeit einer sehr alten peruanischen Zivilisation. Besuchen Sie  die Nazca-Linien doch einfach mal selbst und machen Sie sich ein Bild vor Ort!

Auch wieder ein Weltkulturerbe der UNESCO, das heißt für uns: Must see.

Trujillo

trujillo-stadt

Plaza de Armas Trujillo

Die Hauptstadt des Departamentos La Libertad ist mit mehr als 750.000 Einwohnern die größte Stadt im Norden Perus.

Trujillo wird auch “Stadt des ewigen Frühlings” genannt.

Sie ist bekannt durch die traditionellen Feierlichkeiten des Nationalen Wettbewerbs der Marinera (Festival de la Marinera), das Internationale Festival des Frühlings (Fiesta de la Primavera), einem Wettbewerb mit speziellen Passier-Pferden und einige mehr.

Ein hervorragendes Ziel für Touristen, die an archäologischen und historischen Sehenswürdigkeiten interessiert sind. Zudem eine schöne Stadt, die es zu kennen lohnt.

Hier die wichtigsten Punkte, die Trujillo zudem zu einem Anziehungspunkt des Tourismus machen:

    • Stadt der alten kolonialen Linie, ganz in der Nähe von Chan Chan
    • Eine der größten Städte, die jemals mit Schlamm erbaut wurden
    • Weltkulturerbe der UNESCO
    • archäologische Prä-Inka Orte wie Huaca La Luna und Huaca El Sol
    • neuere Entdeckungen in El Brujo