Geheimnisvoll und beeindruckend ist das Hauptziel des Tourismus in Peru: die gut erhaltene Inkastadt Machu Picchu. Ein Besuch Machu Picchus erfordert eine gute Vorbereitung, auch um den Inka-Trail angemessen abzuwandern.
Aber eine Reise nach Peru sollte auch weitere Ziele im Augenmerk haben. Hier sind ein paar weitere Destinationen, von denen wir glauben, dass sie auch sehenswert sind. Wenn man schonmal im Süden Perus ist, dann sollte man sich das auch ansehen.

 

Flug über die Nazca-Linien

Scharrbilder-Nazca

Verschiedene Scharrbilder von Nazca


Eine Reise nach Machu Picchu erfordert fast immer Verbindungsflüge über Lima, der lebhaften Küstenhauptstadt Perus.

Ein kurzer Flug kann auch leicht arrangiert werden, um die Nazca-Linien, quasi den Rivalen Machu Picchus, als größtes antikes Wunder Perus, zu sehen.

Warum die Notwendigkeit für eine Erkundung aus der  Vogelperspektive? Wegen der Schönheit der Geoglyphen, welche in den Boden unterhalb geätzt scheinen: Spinnen, Pelikane, Fische, Lamas, Affen, Hände und mehr.

Einige von ihnen sind mehr als 600 Meter breit. (Deren Umfang war bis in die 1930er unbekannt, bis Piloten über die Nasca-Wüste flogen.)

Der ursprüngliche Zweck der Bilder bleibt einer der weltweit großen Mysterien. Manche glauben, dass Außerirdische hier ihr Unwesen trieben, aber die Linien sind wohl von den ursprünglichen Einwohnern Nazcas als Teil eines religiösen Rituals in die Wüste gezeichnet worden.

Wie und mit welchen Gerätschaften diese Ureinwohner die überdimensionalen Zeichnungen in das Wüstengebiet gescharrt haben, ist bis dato unbekannt.

Mit dem Zug nach Aguas Calientes

 

perurail

Mit dem Perurail unterwegs

Bahnreisen ist ein gute Möglichkeit, um Teile Perus kennen zu lernen. Der bequemste Weg um nach Aguas Calientes zu kommen, die Gemeinde am Fuße des Berges auf dem Machu Picchu thront, ist einen Zug zu nehmen.

Es ist ein unvergessliches Erlebnis, wenn der schnell fließende Urubamba mit seinen grünen Böschungen und den schroffen Gipfeln die Anden entlang fließt.

Auch Inka-Ruinen säumen die herrlich grüne Landschaft. Entscheiden Sie sich am besten für eine Rundfahrt am Nachmittag, um den Sonnenuntergang zu erleben. Am nächsten Morgen geht es dann in der Frühe nach Machu Picchu.

Bis vor kurzem war die einzige Möglichkeit, Aguas Calientes und Machu Picchu zu erreichen der PeruRail mit seinem Luxuszug. Aber mittlerweile gibt es auch eine weitere Option: Die Inka Bahn Machu Picchu , diese hat ihren Service im vergangenen Jahr aufgenommen. Deren Züge fahren ab Cusco oder Ollantaytambo. Ein Besuch lohnt sich, Ollantaytambo ist der Ausgangspunkt für den Inka Trail und hat auch eigene Inka-Ruinen zu bieten.

Tipp: Nehmen Sie am besten einen Sitzplatz auf der linken Seite des Zuges nach Aguas Calientes. Auf der Rückfahrt dann auf der rechten Seite, somit erhalten Sie die beste Aussicht aus dem Zug durch die großen Panoramafenster. Und achten Sie darauf, Ihre  Tickets nach Machu Picchu zu kaufen, bevor Sie Ihre Reise buchen, da Zugtickets nach Machu Picchu begrenzt sind.

 

Besuchen Sie die Fauna des Manu National Park

Manu-Boot

Boot im Nationalpark Manu

Es gibt wohl keine bessere Reise, die zeigt, wie vielfältig Perus Ökosysteme sind. Der schnelle Übergang von den kalten Anden-Höhen von Cusco bis zum üppigen Amazonas-Dschungel des Manu National Park ist so ein Höhepunkt.

Diese Biosphäre ist nur eine 45-minütige Reise mit dem Flugzeug entfernt von Cusco.

Die meisten Reisen innerhalb Manu werden mit dem Boot durchgeführt. Ist man dort angekommen, hat man Ausblick auf eine der weltweit größten erhaltenen Gebiete von Hochnebel- und Regenwald. Hier finden sich allein mehr als 16.000 verschiedene Pflanzenarten.

Manu ist auch sehr bekannt für seine Vielfalt von Tieren: Jaguare, Tapire, Riesenotter, verschiedene Affenarten und mindestens eine Million verschiedene Insektenarten. Manu ist insbesondere ein Muss für Vogelbeobachter, da mehr als tausend Vogelarten (zehn Prozent der weltweiten Population, insgesamt mehr als in den USA und Kanada zusammen) leben innerhalb dieses atemberaubenden Gebietes.