South Dakota ist einer der nordwestlichen Staaten der USA. South Dakota grenzt im Norden an North Dakota, im Osten an Minnesota und Iowa, im Süden an Nebraska und im Westen an Wyoming und Montana. Die größte Stadt ist Sioux Falls mit 154.000 Bewohnern, die Hauptstadt ist Pierre mit etwa 14.000 Seelen. Sie ist im Zentrum des Bundesstaates gelegen, gleich am Missouri River. Mit fast 200.000km² ist South Dakota fast halb so groß wie das südamerikanische Paraguay, das fast 407.000km² an Fläche misst.

 

Der US Bundesstaat South Dakota

Mount RUSHMORE

Mount Rushmore Monument in South Dakota

Bekannt ist South Dakota vor allem für die in Granit gemeißelten Köpfe der vier US-Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Abraham Lincoln und Theodore Roosevelt. Ganze vierzehn Jahre, bis zu seinem Lebensende hat der Bildhauer Gutson Borglum dieses einzigartige Werk erschaffen.

Der Staat hat nach Alaska, Oklahoma und New Mexico den vierthöchsten Bevölkerungsanteil von Indianern in den USA, hierbei ist besonders das Volk der Lakota zu nennen. Insgesamt finden sich etwas mehr als 814.000 Einwohner hier, davon sind 87 % Weiße, 9 % Indianer, 2 % Hispanics, 1% Asiaten und der Rest Schwarze und andere Rassen. Die Einwohner South Dakotas leben zur Hälfte auf dem Lande, wobei sich die Bevölkerung auf den Ostteil des Staates konzentriert.

Der Name Dakota leitet sich von der indianischen Ethnie der Dakota ab, die vor der Unterwerfung durch die Weißen in diesem Gebiet lebte. Spitzname von South Dakota ist „The Mount Rushmore State“ oder auch “Coyote State”. Hier wurden die impressionanten Szenen im Film “Der mit dem Wolf tanzt” gedreht.

Der Mississippi teilt den Staat in zwei klimatisch unterschiedliche Teile. Westlich des Flusses herrscht eben die Prärielandschaft vor, die wir im Film kennenlernen durften. Hierher kommen auch viele Touristen, um dieses weitläufige Gebiet kennenzulernen und die Natur in seiner Schönheit zu geniessen. Östlich des Mississippi regnet es häufiger und der Boden ist sehr gut zur landwirtschaftlichen Bewirtschaftung geeignet.

 

Größte Städte

 

Die größten Städte in South Dakota mit ihren Einwohnerzahlen (gerundet):

  • Sioux Falls 154.000
  • Rapid City 68.000
  • Aberdeen 25.000
  • Brookings 22.000
  • Watertown 21.000

 

Klima und Wetterbedingungen

 

Das Klima in Süddakota ist vornehmlich kontinental geprägt. Im Sommer steigt das Thermometer hierbei auf bis zu 30 Grad, im Winter können dagegen Temperaturen von Minus 10 Grad Celsius auftreten. Durch die Teilung des Mississippi ist das Wetter im östlichen Teil etwas feucht, im Westen dagegen etwas trockener, was die Präriebildung über die Zeit mit bedingte. Während der Sommermonate von Mai bis September regnet es häufiger, das Frühjahr und der Herbst sind angenehme Zeiten, an denen wir einen Besuch South Dakotas ins Auge ziehen würden. Im Winter fällt recht wenig Schnee, aber trotzdem gibt es häufiger Schneestürme.

 

Interaktive Landkarte South Dakotas

Mit der interaktiven Karte South Dakotas können Sie schnell und einfach das Land erkunden. Strassenkartenversion oder Satellitenansicht helfen Ihnen bei der Planung einer Reise oder einfach nur beim Stöbern durch diesen Bundesstaat der USA.