Der US-Staat Utah befindet sich im mittleren Westen und wird zu der Mountains Region gezählt. Sein Spitzname “Bienenkorb” erklärt sich daraus, dass die gründenden Mormonen den fleissigen Bienenkorb gleich zum Symbol des Territoriums machten.

Die Indianer vom Stamm der Ute, die auch heute noch dort leben, gaben dem Bundesstaat Utah ihren Namen. Nach dem Wunsch der Mormonen sollte der Staat allerdings Deseret heißen. Dieser religiös begründete Name, der aus dem Buch Mormon stammt, wurde von der amerikanischen Regierung jedoch wegen der Trennung von Kirche und Staat nicht akzeptiert.

 

Der US-Bundestaat Utah

 

Salt Lake City

Utahs Hauptstadt Salt Lake City

Die Nachbarstaaten sind im Norden Idaho und Wyoming. Im Westen befindet sich Colorado, im Südwesten New Mexico und im Süden Arizona. Utah, Colorado, New Mexico und Arizona grenzen alle an einem Punkt zusammen. Dieser Punkt bekam den Namen Four Corners, der sowohl für diesen Grenzpunkt, als auch gerne für die gesamte Region verwendet wird.

Auf einer Fläche von 219.887 km², etwa so groß wie die alte Bundesrepublik, leben knapp 2,8 Millionen Einwohner, wovon geschätzte 60% zu den Mormonen gezählt werden kann. Der Großteil davon im nördlichen Teil des Staates. In der Hauptstadt Salt Lake City alleine leben 186.000 Bewohner, was sie zur größten Stadt des Bundesstaates macht.

Ein Spruch prägt zudem das Land der Mormonen, denen ja Alkohol zu trinken verboten ist: “Drink and be happy, tomorrow you may be in Utah”. Übersetzt ins Deutsche lautet das dann etwa so: “Trink und feier, Du könntest morgen schon in Utah sein”.

Das totale Alkoholverbot gibt es aber nicht, nur einige Einschränkungen sind zu beachten. Wo bekommt man nun sein Pläsierchen?

In den Restaurants kann man zum Essen sein  Bier oder Weinchen bestellen.
Im Supermarkt kann man sich Bier bis 3,2 Vol%  kaufen. Anm.: ein typisch deutsches Bier hat über 5%. Im Liquor Stores (der US-Getränkemarkt)  findet man alle Arten von Alkoholikas. In sogenannten Private Clubs, etwa sowas wie ein Raucherlokal für Alkoholgeniesser, kann man mit anderen zusammen einen heben.

Monument Valley

Monument Valley

Dass Utah landschaftlich viel zu bieten hat, belegt auch die Tatsache, dass es hier 43 State Parks gibt. Die größten sind hierbei der Bryce Canyon, der Zion-, der Canyonlands– und der Capital Reef-Nationalpark, wobei jeder einen Besuch wert ist.

Das Monument Valley ist eine Ebene auf dem Colorado Plateau Grenze zu Arizona. Es liegt innerhalb der Navajo-Nation-Reservation in der Nähe der Ortschaft Mexican Hat und ist kein staatliches Schutzgebiet, sondern unterliegt der Navajo-Verwaltung. Es ist bekannt für seine Tafelberge und diente bereits vielfach als Kulisse für Dreharbeiten.

 

Die größten Städte

 

Hier eine Liste der größten Städte in Utah mit ihren Einwohnerzahlen (gerundet):

  • Salt Lake City 186.000
  • West Valley City 129.000
  • Provo 112.000
  • West Jordan 104.000
  • Orem 88.000

 

 

Klima und Wetter in Utah

 

Ein großer Teil Utahs ist sehr trocken, in den bergigen Gegenden regnet es im Sommer und schneit es im Winter aber etwas mehr. Das Gebiet Utahs liegt beinahe komplett westlich der Rocky Mountains.

In Utah herrscht extremes Steppenklima, d. h. es gibt verhältnismäßig heiße Sommer, in denen das Thermometer auf mehr als 30 Grad Celsius steigt. Kalte, schneereiche Winter mit Temperaturen von häufig unter 0 Grad Celsius sorgen für einen starken Kontrast. Die Region um Salt Lake City (1.350 m) ist ein sehr beliebtes Wintersportgebiet, 2002 wurden hier auch die Olympischen Winterspiele ausgetragen.

 

Interaktive Landkarte Utahs

 

In dieser Karte Utahs kann mithilfe der gedrückten linken Maustaste der einsehbare Bereich verschoben werden. Mit den Pfeiltasten im linken oberen Bereich kann die Utah-Karte in die jeweilige Richtung erweitert werden.

Auf der linken Fieber-Leiste wird die Ansicht verkleinert oder vergrößert. Diese Landkarte von Utah kann zudem im normalen Strassenkarten-Modus, als auch im Satelliten- und Hybrid-Modus eine gute Figur machen.